HEAL NOW

Kooperationen im Bereich der grenzüberschreitenden Gesundheits- versorgung zwischen Österreich und Ungarn

Nachdem Niederösterreich bereits erfolgreiche Kooperationen mit den Nachbarländern
Tschechien und der Slowakei vorweisen kann, wird mithilfe des Projektes „HEAL NOW –
Kooperationen im Bereich der grenzüberschreitenden Gesundheitsversorgung zwischen
Österreich und Ungarn“ nun auch erstmals in diesem Grenzraum im Bereich der Gesundheit
kooperiert.

Im Rahmen des INTERREG V-A AT-HU 2014-2020 Projekts soll dabei der Grundstein für eine
möglichst langfristige und nachhaltige grenzüberschreitende Kooperation zwischen den
beiden Staaten gelegt werden mit dem Ziel, der in der Grenzregion lebenden Bevölkerung
einen deutlichen Mehrwert im Bereich der Gesundheitsversorgung bieten zu können.

Im Allgemeinen verfolgt das Projekt, welches mit einer Laufzeit von 01.01.2020 bis
30.09.2022 festgesetzt wurde, folgende drei Schwerpunkte:

  • Erhebung des gesundheitsrelevanten Ist-Standes in der Grenzregion und
    Ausarbeitung einer Kooperationsagenda 2030, welche kurz-, mittel- und langfristige
    Zielsetzungen beinhaltet (um darauf aufbauend weitere Kooperationspotenziale
    ermitteln zu können)
  • Umsetzung eines Pilotprojektes zum Aufbau einer ersten grenzüberschreitenden
    Krankenhauskooperation im Fachbereich der digitalen Pathologie zwischen dem LK
    Wr. Neustadt und dem Krankenhaus in Sopron
  • Initiierung eines Vorschlags für einen grenzüberschreitenden Rettungsvertrag
    zwischen Österreich und Ungarn, um die Notfallversorgung in der Grenzregion
    verbessern zu können